Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

Für sämtliche Angebote, Verträge, Leistungen, Verkäufe und sonstigen Vereinbarungen zwischen Elvira ILMING, im folgenden EauSoleMio genannt, und dem/r Leistungsempfänger/in (Kunden/in) im folgenden „Auftraggeber“ genannt, gelten ausschließlich diese AGB in ihrer jeweils aktuellsten Version, auch wenn nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird. Durch die Buchung unserer Angebote gelten diese Bedingungen jedenfalls im vollen Umfang als anerkannt. Abweichende Geschäftsbedingungen oder Änderungen bedürfen der Schriftform. Mündliche oder telefonische Abmachungen erlangen erst Rechtsgültigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden. Irrtümer, Druckfehler und Änderungen unseres Angebots behalten wir uns ausdrücklich vor.

2. Angebote / Preise / Zahlungsbedingungen

Angebote/Preise sind stets freibleibend und unverbindlich. Alle genannten Preise sind Endpreise und enthalten keine Umsatzsteuer.

3. Einzeltermine, Gruppentermine, Kurse

Die Rechnungslegung erfolgt bei Buchung einer Dienstleistung. Die Bezahlung erfolgt mittels Überweisung. Das Zahlungsziel beträgt 7 Tage. Zahlungszielüberschreitungen berechtigen EauSoleMio zur Berechnung von Mahnspesen und Verzugszinsen in banküblicher Höhe. Zahlungsverzug führt zur sofortigen Fälligkeit aller noch offenen Forderungen von EauSoleMio gegenüber dem Auftraggeber.

Eine Rückvergütung von gebuchten Leistungen ist nicht möglich.

Änderungen des Namens, der Adresse sind bekannt zu geben.

4. Haftung

Die Haftung von EauSoleMio für sämtliche Schäden, die dem Auftraggeber aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden des Auftraggebers entstehen, ist ausgeschlossen. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass für nicht erbrachte bzw. falsche Informationen ihrerseits ebenfalls keine Haftung übernommen werden kann. Der Auftraggeber haftet für die von ihm verursachten Schäden. Für Wertgegenstände, Geld oder Kleidung wird keine Haftung übernommen.

5. Gesundheitszustand

Die Teilnahme an Kursen erfolgt auf eigene Verantwortung. Sie ersetzt keine ärztliche Behandlung.

6. Ausschlussgründe

Wenn Sie oder ihr Kind an Erkrankungen leiden ist die Buchung von Einzel- oder Gruppenterminen bzw. die Kursteilnahme nicht oder nur nach ausdrücklicher ärztlicher Bewilligung möglich.

7. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand sind der Sitz des Unternehmens. Sollen einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt das die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.

Zusatz Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Kurse

1) Kursinhalt

Die Kurse haben als Schwerpunkt das Wohlfühlen und den Spaß am und im Wasser, Förderung und Entwicklung der individuellen Fähigkeiten sowie Training von Sicherheitsaspekten und sind je nach der jeweiligen Alterskategorie gestaltet, damit jeder Kursteilnehmer die beste individuelle Unterstützung bekommt. Wir behalten uns das Recht vor die Kursinhalte an die Gruppe und die Gegebenheiten anzupassen. Bitte beachten Sie, dass die Kursgebühr der Babys-Schwimmkurse immer nur EINE Begleitperson beinhaltet. Natürlich können Sie sich in der Begleitung Ihres Kindes bei den Kurseinheiten abwechseln.

2) Voraussetzungen

Die von uns angegebenen Altersangaben stellen nur einen Richtwert dar. Jedes Kind entwickelt sich anders und Sie können grundsätzlich natürlich am besten für Ihr Kind entscheiden, welcher Kurs der passendste ist. Gerne können auch Geschwisterkinder oder Freunde an einem Kurs teilnehmen, der für beide am besten passt. Wir empfehlen immer den Kurs des älteren Kindes zu buchen, denn davon profitieren beide Kinder am meisten. Wir behalten uns das Recht vor, eine Anmeldung zu verweigern, wenn es Grund zu der Annahme gibt, dass das Kind nicht in die Gruppe passt. Wir können nur gesunden Kindern und Eltern den Zutritt zum Bad gestatten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Sie sind zu jeder Zeit für sich und ihr Kind verantwortlich und haben die Beaufsichtigungspflicht.

3) Anmeldung

Eine Kursanmeldung ist verbindlich und persönlich und verpflichtet Sie zur sofortigen Bezahlung der Kursgebühr nach Erhalt der Rechnung.

Wir weisen Sie darauf hin, dass vom Gesetz her KEIN 14-tägiges Rücktrittsrecht besteht (nach § 18 Abs 1 Ziffer 10 FAGG sind unter anderem vom Rücktrittsrecht ausgenommen: „Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist“.)

Sobald Sie eine Kursbuchung abschließen, sind Sie zur Zahlung der vollen Kursgebühr verpflichtet (nicht jedoch zur Teilnahme!).

Wir agieren kundenfreundlich und bieten Ihnen Stornobedingungen, siehe Punkt 4), an.

4) Stornobedingungen bei Abmeldung, Abbruch und Nichterscheinen

  • Bei mehr als 8 Tagen (über eine Woche) vor Kursbeginn erlassen wir Ihnen 50% des gesamten Kursbeitrags
  • Bei weniger als 8 Tagen (in der Woche) vor dem Kursbeginn ist keine Refundierung oder Gutschrift des Kursbeitrags möglich.
  • Versäumte Einheiten eines Kurses verfallen und können nicht kostenfrei nachgeholt werden.
  • Bei Nichterscheinen oder verkürzter Kursteilnahme ist trotzdem die ganze Kursgebühr zu bezahlen.

5) Kursabsagen oder -änderungen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns das Recht vorbehalten, Kurse bei zu geringen Teilnehmerzahlen abzusagen. Sie werden natürlich rechtzeitig vor Beginn des Kurses von uns informiert. Wenn kein anderer Kurs für Sie möglich ist, bekommen Sie den Kursbeitrag retour überwiesen.

Wir behalten uns weiter das Recht vor, die Kurszeiten zu ändern. Auch in diesem Fall werden Sie natürlich rechtzeitig von uns informiert.

Bitte beachten Sie auch, dass KursleiterInnen aus organisatorischen Gründen auch OHNE Vorankündigung durch KollegInnen vertreten werden können.

Von Ihnen versäumte Kursstunden verfallen. Bargeldablöse, Gutschrift oder das Mitnehmen einer versäumten Stunde in einen Folgekurs sind nicht möglich.

Bei Kursen, die 15 Einheiten oder mehr umfassen, kann bei längerer nachgewiesener Krankheit im gegenseitigen Einverständnis ein Ersatzteilnehmer teilnehmen oder der Kurs auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Voraussetzung ist eine rechtzeitige schriftlicher Kontaktaufnahme bzw. Absage, um diese Einheiten anderen Interessenten anbieten zu können.

Sollte eine Einzeleinheit oder Privatstunde nicht eingehalten werden können, wird darum gebeten, diese rechtzeitig abzusagen und einen Ersatztermin zu vereinbaren. Sofern der Termin bis zu 8 Tage (eine Woche) vorher abgesagt wird, werden € 15,- an Bearbeitungsgebühren einbehalten. Bei einer Absage bei weniger als 8 Tagen vor der Einzeleinheit ist keine Refundierung oder Gutschrift möglich. Es kann jedoch die gleiche Leistung innerhalb der nächsten 3 Monate einmal mit 50% Ermäßigung gebucht werden.